Brief für Hannes Jaenicke

Offener Brief von Lydia Liem für Hannes Jaenicke
“Kontaktaufnahme - Bewunderung - Zusammenarbeit?”

Montag 30 Mai 2022,

Lieber Herr Jaenicke,
seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit Ihrer Person u. a. als Umweltaktivist und Tierschützer und stelle fest, wie ähnlich wir uns in unseren Leidenschaften sind. Ich habe nur im Gegensatz zu Ihnen weder das Mittel noch den Berühmtheitsgrad, um solche Ziele zum Wohle unseres Lebensraumes und Mitbewohner zu erreichen. Natürlich weiß ich, dass Sie eine vielbeschäftigte Persönlichkeit sind. Dennoch würde ich Sie zu gerne persönlich kennen lernen, um ein wenig mit Ihnen zu plaudern. Eine Erstinfo zu Ihrer Person konnte ich meinem Trauzeugen, Herrn Axel Schramm (Regiseur) entlocken.
Mein anderes Anliegen: Ich bin 62 Jahre alt, indonesischer Abstammung und habe eine intensive Bindung zu den Niederlanden. Aufgrund meiner schauspielerischen Begabung würde ich außerdem zu gerne in Ihrer Serie "Amsterdam Krimi" mitarbeiten, sofern dies das Drehbuch erlaubt.

Nein, ich habe weder partnerschaftliche Interessen, noch möchte ich Karriere in der Filmbranche starten. Primär interessiert mich Ihre Person als Mensch und Ihre Aktivitäten wie oben erwähnt. Sollten Sie wider Erwarten doch einmal ein Stündchen Zeit für mich haben, so würde ich mich über eine Begegnung am Ammersee sehr freuen, selbst wenn ich bei einer Kontaktaufnahme Ihrerseits kurz in Ohnmacht fallen würde. Zwischenzeitlich wünsche ich Ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfolg in Ihren Aktivitäten gegen die Windmühlen.

Herzliche Grüße
Lydia

Autor: Lydia Liem

Brief für Hannes Jaenicke. Brief 4.

Kein Kommentar auf diesem Brief an Hannes Jaenicke


Erlaubte HTML: <b> <i> <a> :-) ;-) :-( :-| :-o :-S 8-) :-x :-/ :-p XD :D



Promis > H > Hannes Jaenicke > Lettre 4 > schreiben