Femke Halsema

Offener Brief von Klaus F. für Femke Halsema
“Erfahrung in Amsterdam”

Dienstag 28 Januar 2020,

Guten Tag Femke Halsema,
wir möchten Ihnen von einem Erlebnis letzte Woche in Amsterdam berichten, das Sie unseres Erachtens kennen sollten.

Unsere Erwartung, eine multikulturelle, offene Weltstadt kennen zu lernen, wurde am Mittwoch, den 22.01.2020, schwer erschüttert. Wir kauften bei dem Veranstalter für Bus- und Schiffsrundfahrten "Hop on Hop of" Tickets und stiegen an diesem Tag um 11.10 Uhr an der Station Waterlooplein in das Schiff. Wir waren die einzigen Mitfahrenden.

Kurz nach dem Ablegen schaltete der Schiffsführer extrem laut das Radio ein. Es war schwer, der Bandansage zu folgen. Kurze Zeit später, ein oder zwei Haltestellen, stiegen vier Englisch sprechende Damen ein. Ab diesem Moment begann der Schiffsführer seine persönliche Stadtführung auf Englisch über das Mikrofon. Von der deutschen Reiseführung vom Band war nun nichts mehr zu verstehen.

Dann folgte eine Situation, die uns die Sprache verschlug. Weitere Personen an der nächsten Haltestelle wollten zusteigen. Der Schiffsführer fragt, woher Sie kommen. Antwort vom Steg "aus Deutschland". In dem Moment legt der Schiffsführer sofort den Rückwärtsgang ein, lacht und sagt "aus Deutschland... Good Bye". Die staubenden Passanten blieben am Steg zurück.

Wir sind anschließend so schnell wie möglich ausgestiegen, was uns der Schiffsführer erst an der übernächsten Station ermöglicht. Er hielt es auch nicht nötig, das Schiff fest zu machen, vielleicht hoffte er insgeheim, wir fallen ins Wasser?

Vor ca 40 Jahren sind wir mit unseren Eltern oft in Zandvoort gewesen, mussten erfahren, dass man uns nicht bedienen will, wenn uns als Deutsche erkannt hat. Das wir heute aktuell so eine Erfahrung machen mussten, hat uns sehr enttäuscht. Wir haben uns nicht vorstellen können, dass in dieser Stadt so etwas noch gelebt wird.

Wir haben keine Vorstellung, was Sie mit dieser Information machen werden. Wer an diesem Tag zu dieser Zeit das besagte Schiff gesteuert hat, dürfte zu ermitteln sein. Wir grüßen dennoch herzlichen, Sabine und Klaus F.

Autor: Klaus F.

Brief für Femke Halsema. Brief 1.

Kein Kommentar auf diesem Brief an Femke Halsema


Erlaubte HTML: <b> <i> <a> :-) ;-) :-( :-| :-o :-S 8-) :-x :-/ :-p XD :D



Promis > F > Femke Halsema > Lettre 1 > schreiben