Philippe Lioret

Noch kein Brief für diese Person, können Sie die ersten sein, schreiben einen offenen Brief in deutsch zu Philippe Lioret.





Sie werden per E-Mail über Antworten auf Ihre Schreiben mitgeteilt. Die Briefe enthalten eine E-Mail-Adresse ungültig, zu viele Rechtschreibfehler, Verleumdung oder Kommentare gegen geltende Gesetze verstoßen, werden gelöscht.

Philippe Lioret, 0 offene Briefe

Philippe Lioret Film mit Kino.Kiao Regisseur in den folgenden Filmen: Cinema Die gesamte Folienbahn Philippe Lioret
DVD & BluRay von Philippe Lioret auf Komparator Kiao

Welcome Welcome von Philippe Lioret, ab
4,69€ auf Amazon

Die Frau des Leuchtturmwärters Die Frau des Leuchtturmwärters
101 Min.DVD1963 taucht auf einer kleinen Insel vor der bretonischen Küste ein Fremder auf und heuert ... ab
2,85€ auf Amazon

Keine Sorge, mir geht's gut Keine Sorge, mir geht's gut
Nach ihrer Rückkehr aus den Sommerferien erfährt Lili, dass ihr Zwillingsbruder nach einem heftigen S... ab
4,96€ auf Amazon

Philippe Lioret Autogramm signed 20x30 cm BildPhilippe Lioret Autogramm signed 20x30 cm Bild in Original, unzertifiziert
19,99€ + Schifffahrt 2,00€

Philippe Lioret Autogramm signed 20x30 cm BildPhilippe Lioret Autogramm signed 20x30 cm Bild in Original, unzertifiziert
14,99€ + Schifffahrt 2,00€

Welcome - Philippe Lioret - Filmposter A1 84x60cm gerolltWelcome - Philippe Lioret - Filmposter A1 84x60cm gerollt in Filmposter
12,00€ + Schifffahrt 5,95€

Über Philippe Lioret
Philippe LioretPhilippe Lioret (* 10. Oktober 1955 in Paris) ist ein französischer Drehbuchautor und Regisseur. Lioret arbeitet zunächst als Toningenieur und realisierte 1993 seinen ersten Spielfilm „Tombés du Ciel“ mit Jean Rochefort und Marisa Paredes. Dafür bekam er beim Festival Internacional de Cine de Donostia-San Sebastián den Preis für die Beste Regie. Danach dreht er zunächst Werbefilme und schloss 1997 die Arbeiten an seinen zweiten Film „Tenue correct exigée“ ab. Es folgten im Jahr 2000 „Mademoiselle“ und 2004 „L'équipier“ („Die Frau des Leuchtturmwärters“) jeweils mit Sandrine Bonnaire in der Hauptrolle. Für seinen Film „Je vais bien, ne t'en fais pas“ („Keine Sorge, mir geht’s gut“) (2006) bekam Lioret einen Étoile d’Or als bester Drehbuchautor und Hauptdarstellerin Mélanie Laurent u. a. den César als beste Nachwuchsschauspielerin. 2009 wurde Liorets sechster Spielfilm Welcome veröffentlicht, der im Immigrantenmilieu von Calais angesiedelt ist. Das Drama feierte seine Uraufführung bei der Berlinale 2009 und wurde unter anderem mit dem Lux-Filmpreis des Europäischen Parlaments, dem Prix Lumière und dem Friedensfilmpreis der Stadt Osnabrück ausgezeichnert.
Laut Wikipedia. Automatisches Bild. ► Philippe Lioret auf Kiao

Promis > P > Philippe Lioret